d'Oute-Poppe

1978 fing alles mit einem kleinen Wohnwagen im Garten an, einfach deswegen, weil es so urgemütlich war. Inzwischen sind wir 43 Jahre weiter. Und damit verbunden: noch mehr „gezelligheid“, viel Platz für die Gäste, eine komfortable Ausstattung und mit einem gewissen Extra Luxus.

Die 23 Stellplätze mit einer Fläche von 140m2 sind durch eine Hecke oder Bäume voneinander getrennt. Die modernen Sanitäranlagen verfügen über Spülbereiche, Familiendusche, Babybadewanne, Behindertentoilette und -dusche, Waschmaschine, Kühl-/Gefrierschrank.

Für die großen und kleinen Kinder ist hier viel Platz zum Spielen: ein großes Fußballfeld, ein Volleyballfeld, Fußballfeld mit Minitoren, ein Sandkasten, Schaukeln (sowohl drinnen als auch draußen), ein Trampolin. Es gibt viele Kettcars. Kinder lieben hier das geschäftige Herumfahren in den Fahrzeugen, mit oder ohne Anhänger.

Im (beheizten) Aufenthaltsraum befindet sich ein Billardtisch, Tischfußball, zudem eine Tischtennisplatte, Medien-Bibliothek und ein Lesetisch mit Möglichkeit für Brettspiele.

In der Scheune oder draußen bauen wir auf Anfrage den Beamer für Präsentationen, oder Livestream auf.

 

grasmaaien
grasmaaien

1978 fing alles mit einem kleinen Wohnwagen im Garten an, einfach deswegen, weil es so urgemütlich war. Inzwischen sind wir 43 Jahre weiter. Und damit verbunden: noch mehr „gezelligheid“, viel Platz für die Gäste, eine komfortable Ausstattung und mit einem gewissen Extra Luxus.

Die 23 Stellplätze mit einer Fläche von 140m2 sind durch eine Hecke oder Bäume voneinander getrennt. Die modernen Sanitäranlagen verfügen über Spülbereiche, Familiendusche, Babybadewanne, Behindertentoilette und -dusche, Waschmaschine, Kühl-/Gefrierschrank.

Für die großen und kleinen Kinder ist hier viel Platz zum Spielen: ein großes Fußballfeld, ein Volleyballfeld, Fußballfeld mit Minitoren, ein Sandkasten, Schaukeln (sowohl drinnen als auch draußen), ein Trampolin. Es gibt viele Kettcars. Kinder lieben hier das geschäftige Herumfahren in den Fahrzeugen, mit oder ohne Anhänger.

Im (beheizten) Aufenthaltsraum befindet sich ein Billardtisch, Tischfußball, zudem eine Tischtennisplatte, Medien-Bibliothek und ein Lesetisch mit Möglichkeit für Brettspiele.

In der Scheune oder draußen bauen wir auf Anfrage den Beamer für Präsentationen, oder Livestream auf.

 

Die stationären Wohnwagen und Chalets können 5-8 Personen beherbergen. Sie sind mit Dusche, Warmwasser und WC, einer gut ausgestatteten Küche und Heizung ausgestattet. Draußen steht den Gästen ein Gartentisch mit Stühlen auf einer privaten Rasenfläche zur Verfügung. Auch gibt es genügend Platz, um ein zusätzliches Zelt aufzustellen. Die Chalets haben einen schönen Blick über das Naturgebiet, Richtung Zierikzee, mit als Sahnehäubchen einen tollen Ausblick auf den Sonnenaufgang.

Die Zelte bieten Platz für 6-8 Personen und sind mit guten Matratzen ausgestattet. In der Kochnische befinden sich ein Kühlschrank, ein Gasherd und Küchenutensilien. Des Weiteren stehen den Gästen Liegestühle und einen Picknicktisch zur Verfügung.

Bitten beachten Sie: Schlafsäcke und Kopfkissen müssen Sie selbst mitbringen

 

kampeerterrein
kampeerterrein

Die stationären Wohnwagen und Chalets können 5-8 Personen beherbergen. Sie sind mit Dusche, Warmwasser und WC, einer gut ausgestatteten Küche und Heizung ausgestattet. Draußen steht den Gästen ein Gartentisch mit Stühlen auf einer privaten Rasenfläche zur Verfügung. Auch gibt es genügend Platz, um ein zusätzliches Zelt aufzustellen. Die Chalets haben einen schönen Blick über das Naturgebiet, Richtung Zierikzee, mit als Sahnehäubchen einen tollen Ausblick auf den Sonnenaufgang.

Die Zelte bieten Platz für 6-8 Personen und sind mit guten Matratzen ausgestattet. In der Kochnische befinden sich ein Kühlschrank, ein Gasherd und Küchenutensilien. Des Weiteren stehen den Gästen Liegestühle und einen Picknicktisch zur Verfügung.

Bitten beachten Sie: Schlafsäcke und Kopfkissen müssen Sie selbst mitbringen

 

Über d'Oute Poppe

d'Oute Poppe stammt noch aus dem zeeländischen Dialekt und bedeutet Holzpuppe.

Auf dem Deich entlang der Oosterschelde, zwischen Pikgat und Prommelsluis, grasen die Schafe gemütlich vor sich hin. Im 18. Jahrhundert sah das noch ganz anders aus. Damals standen auf dem Seedeich nicht nur Wachhäuschen von französischen oder österreichischen Soldaten, sondern auch lebensgroße Holzsoldaten. Die Holzpuppen symbolisierten die Angst der Armee vor einer englischen Invasion. Weil die Wartezeit der Soldaten sich unendlich lang hinausstreckte und sich die Langeweile breit machte, schnitzten und bastelten die Soldaten Holzpuppen, die als Platzhalter wie Vogelscheuchen aufgestellt wurden, um die Engländer aus der Ferne irre zu leiten.

Rengerskerke ist der Name eines Dorfes, das in der Oosterschelde verschwunden ist. Es soll dort auch eine Schule mit dem Namen d'Oute Poppe gegeben haben.
Später wurde am Fuße des Deiches, am „Straßenweg“, wie Opa Bart den Weg immer nannte, ein Bauernhof mit dem Namen d'Oute Poppe gebaut. Durch die große Flut von 1953 wurde der Hof zerstört; er wurde komplett mit Sand überspült. Ein Teil des Fundaments ist heute noch zu sehen. Als 10-Jähriger fand Janleen sogar eine Zange, die wahrscheinlich einst von seinem Großvater benutzt wurde.

Am Verseputseweg entstand nach der Flutkatastrophe und der Neuzuteilung ein neuer Bauernhof. Janleen wurde dort geboren und seit 1991 lebt er dort mit Marion und den gemeinsamen 3 Kindern. Neben dem Bauernhofbetrieb gibt es auch den Minicampingplatz, wo die Gäste seit 1978 Ruhe, viel Platz, eine schöne Aussicht und ur-holländische Gemütlichkeit genießen.

Wer heutzutage am Deich entlang läuft oder radelt, kann sich die Holzpuppen vor seinem geistigen Auge vorstellen, wie sie sich dort in der leichten Brise bewegen und ausharren…

Freie Übersetzung eines Artikels in der PZC, von Marijke Vael

 

doutepoppe-houten-pop.jpg
doutepoppe-houten-pop.jpg
Über d'Oute Poppe

d'Oute Poppe stammt noch aus dem zeeländischen Dialekt und bedeutet Holzpuppe.

Auf dem Deich entlang der Oosterschelde, zwischen Pikgat und Prommelsluis, grasen die Schafe gemütlich vor sich hin. Im 18. Jahrhundert sah das noch ganz anders aus. Damals standen auf dem Seedeich nicht nur Wachhäuschen von französischen oder österreichischen Soldaten, sondern auch lebensgroße Holzsoldaten. Die Holzpuppen symbolisierten die Angst der Armee vor einer englischen Invasion. Weil die Wartezeit der Soldaten sich unendlich lang hinausstreckte und sich die Langeweile breit machte, schnitzten und bastelten die Soldaten Holzpuppen, die als Platzhalter wie Vogelscheuchen aufgestellt wurden, um die Engländer aus der Ferne irre zu leiten.

Rengerskerke ist der Name eines Dorfes, das in der Oosterschelde verschwunden ist. Es soll dort auch eine Schule mit dem Namen d'Oute Poppe gegeben haben.
Später wurde am Fuße des Deiches, am „Straßenweg“, wie Opa Bart den Weg immer nannte, ein Bauernhof mit dem Namen d'Oute Poppe gebaut. Durch die große Flut von 1953 wurde der Hof zerstört; er wurde komplett mit Sand überspült. Ein Teil des Fundaments ist heute noch zu sehen. Als 10-Jähriger fand Janleen sogar eine Zange, die wahrscheinlich einst von seinem Großvater benutzt wurde.

Am Verseputseweg entstand nach der Flutkatastrophe und der Neuzuteilung ein neuer Bauernhof. Janleen wurde dort geboren und seit 1991 lebt er dort mit Marion und den gemeinsamen 3 Kindern. Neben dem Bauernhofbetrieb gibt es auch den Minicampingplatz, wo die Gäste seit 1978 Ruhe, viel Platz, eine schöne Aussicht und ur-holländische Gemütlichkeit genießen.

Wer heutzutage am Deich entlang läuft oder radelt, kann sich die Holzpuppen vor seinem geistigen Auge vorstellen, wie sie sich dort in der leichten Brise bewegen und ausharren…

Freie Übersetzung eines Artikels in der PZC, von Marijke Vael